Pflegeprodukte für lackbehandelte Böden

Parkett lackiert

Wird Ihr Parkettboden stets gepflegt, ist er gut geschützt und erstrahlt wie neu

Pflegemittel für die Renovierung und Konservierung von lackierten Parkettböden

Warum lackversiegelte Böden mit Lackpflegeprodukten behandeln? Zyklisch ausgeführt, bringt die fachgerechte Lackschutzpflege optisch wunderschöne Erfolge und bewahrt so das lackierte Holz, so dass Sie lange Freude daran haben werden.

Lackpflegeprodukte von WOCA:

  • WOCA Lack-Seife
  • Intensivreiniger von WOCA
  • Lackpflege

Tipps für die Pflege von lackierten Oberflächen

Anfänglich muss die zu behandelnde Fläche vom oberflächlichem Schmutz befreit werden. Hierfür wird die lackierte Fläche mit dem Staubsauger und der passenden Parkettbürste gesaugt oder mit einem Besen gekehrt. Ist die lackierte Fläche lediglich gering abgenutzt kann für die Reinigung die Lackseife von WOCA angewendet werden.
Bei stärkerer Verunreinigung sollte daneben der WOCA Intensiv-Reiniger eingesetzt werden. Am besten wird dieser mit dem Swep Mop von Vileda oder einem anderen, mikrofaserfreien Mop aufgetragen.

Bei enormen Verfärbungen und Beschädigung müssen lackierte Oberflächen nachgeschliffen und nachlackiert werden. Zum Nachlackieren sollte unbedingt das gleiche Lackprodukt wie bei der Erstbehandlung benützt werden, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. Die ansatzfreie Grundbehandlung von Teilflächen lackbehandelter Fußböden führt meist zu einem unbefriedigendem Ergebnis. Wenn irgend möglich ist deshalb immer ein kompletter Raum bzw. eine komplette Holzfläche lückenlos zu bearbeiten.

Als turnusmäßige Grundbehandlung wird das Reinigen mit dem WOCA Intensiv-Reiniger empfohlen. Daraufhin kommt das WOCA Lackpflegemittel zum Einsatz. Dieses Produkt ist die beste Kur für Ihren lackierten Echtholzboden, aber auch bestens für Laminat-Böden geeignet. Durch die Anwendung der WOCA Lackpflege wird eine Opferschicht verteilt, die an Stelle des Lacks abgetragen wird. Auch werden so kleine Beschädigungen und Kratzer überspielt.

Hinweise für eine lange Lebensdauer lackierten Holzparketts

Um die ständige Verschmutzung und starke Abnutzung der Holzböden auszuschließen, ist es empfohlen, die Wohnungseingänge mit staubaufnehmenden Läufern in Schmutzfängerbereiche zu verwandeln.

Unerwünschte Beschädigungen können umgangen werden, indem unter allen beweglichen Möbelstücken Filz fixiert und häufig gewechselt werden.

WOCA Pflegeartikel für lackierte Flächen

Die geeigneten Lackpflegeprodukte erhalten Sie in verschiedenen Einheiten im WOCA-Shop:

Die WOCA Lackseife

Alltagsreinigung mit WOCA Lackseife

Lackseife

Reiniger für jeden Tag. Wohnbiologisch optimal.
Verfügbar in 1-Liter und 2,5-Liter-Gebinden.

 

 

 

WOCA Intensivreiniger

Tiefenreinigung mit WOCA Reiniger

Intensivreiniger von WOCA

Höchst wirkungsvoller Reiniger, wasserbasiert.
Lieferbar in 1-Liter und 2,5-Liter-Gebinden.

 

 

 

WOCA Lackpflege

Optimaler Schutz mit WOCA Lackpflege

WOCA Lack-Pflege

Wird nach der Basisreinigung eingesetzt und bewirkt eine Schutzschicht und kaschiert geringe Schäden im Holzboden in der Holzfläche.
Verfügbar im 1-Liter-Gebinde Lackpflege für Glanzböden und im 2,5-Liter-Gebinde Lackpflege MATT.

 

 

Weitere Produkte:

Wie kann ich lackiertes Parkett renovieren und pflegen?

Renovierung und Schutz von lackiertem Holzparkett mit WOCA Lackpflege 

Parkettboden mit Lackpflege behandelt

Mit optimaler Pflege ist lackbehandelter Parkettboden geschützt und sieht wie neu aus

Gründlich durchgeführt und turnusmäßig wiederholt, bringt die Pflege deutliche Verbesserung des optischen Erscheinungsbilds und schützt den Boden.

Das WOCA-Sortiment bietet dafür optimale Pflegesubstanzen:

  • Lackseife
  • Lackpflege
  • Intensivreiniger

Reinigung und Pflege

Anfänglich muss der Boden vom losen Dreck befreit werden.Hierfür wird der Boden mit dem Staubsauger und der passenden Parkettbürste gesaugt oder mit einem Stielbesen gefegt. Bei leichter Verunreinigung kann für die Reinigung WOCA Lackseife benützt werden. Ist die Oberfläche übermäßig verunreinigt, sollte daneben der WOCA Intensivreiniger benutzt werden. Optimale Resultate werden mit dem Vileda Swep Mop oder einem anderen mikrofaserfreien Wischmop sichtbar.

Bei massiver Schädigung können lackierte Oberflächen nachgeschliffen und frisch lackiert werden. Bei dieser Anwendung sollte der gleiche Lack wie bei der Erstbehandlung verwendet werden, um ein ideales Resultat zu erreichen. Die teilweise Erneuerung von kleineren Teilen gelackter Fußböden ist selbst für den Fachhandwerker eine meist unlösbare Aufgabe, so dass im Bestfall immer der gesamte Boden eines Raumes bzw. eine komplette lackierte Bodenfläche gänzlich zu erneuern ist.

Als regelmäßige Lackkur wird das Entfernen von Flecken und Schmutz mit dem WOCA Intensivreiniger angeraten. Im Anschluss daran kommt die WOCA Lackpflege zum Einsatz. Das WOCA-Produkt sorgt für die optimale Pflege für Ihren lackierten Boden oder Linoleum- und Laminatbelag. Durch das Pflegeprodukt wird eine Opferschicht verteilt, die anstelle des Lacks abgetragen wird. So werden kleine Schäden kaschiert.

Tipps für lackierte Holzböden

Um eine starke Verschmutzung des Holzparketts zu vermeiden ist es empfohlen, die Zugänge des Raumes mit zweckmäßigen Läufern zu Schmutzfängerbereichen zu gestalten.

Leidige Kratzspuren können vermieden werden, indem an der Unterseite aller beweglichen Möbel Möbelgleiter aus Filz geklebt und frühzeitig ausgewechselt werden. Für Blumenvasen gibt es passende Tabletts mit Abstandssetzern, um Mängel durch Feuchtigkeit und stehendes Wasser zu umgehen.

WOCA Pflegemittel für PVC

Die beschriebenen Plegemittel erhalten Sie in verschiedenen Gebindegrößen im WOCA-Shop:

WOCA Intensivreiniger

Äußerst wirksamer Bodenreiniger auf Wasserbasis
Bestellbar in 1-Liter und 2,5-Liter-Gebinden.

Lackpflegemittel von WOCA

Wird nach der Tiefenreinigung benützt und erzeugt eine schützende Schicht und verbirgt geringe Schrammen im Holzboden in der Holzfläche.

Lieferbar im 1-Liter-Gebinde Lackpflege für Glanzböden und im 2,5-Liter-Gebinde Lackpflege MATT.

WOCA Lackseife

Alltagsreinigung. Wohnbiologisch optimal.

Lieferbar in 1-Liter und 2,5-Liter-Gebinden.

Ergänzende Produkte:

  • WOCA Bodenfarbe- und Lack
  • Vileda Professional Swep Mop erhältlich im Set oder einzeln
  • Swep Mop Ersatzbezüge
  • Doppelfahreimer 2x 15 Liter oder 2x 25 Liter
  • Intensiv Reiniger Spray 0,75l von WOCA

Wie geht die Ölbehandlung einer Außenterrasse?

Die gründlich gereinigte Terrasse soll in neuem Gewand leuchten und haltbar bleiben. Das notwendige Zubehör wurde schon zurechtgelegt.

Die gründlich gereinigte Terrasse soll in neuem Gewand leuchten und haltbar bleiben. Das notwendige Zubehör wurde schon zurechtgelegt.

Das Wetter setzt dem Terrassenboden ständig zu. Die Terrassendielen werden mit der Zeit angegriffen. Moose und Algen können sich bilden – insbesondere dort, wo es schattig ist. Jetzt ist es notwendig, das Terrassenholz mit Exterior Oil zu behandeln.

Nachfolgende eine bebilderte Gebrauchsanleitung zur Ölbehandlung. Bevor Sie damit beginnen, muss eine gründliche Reinigung des Holzes durchgeführt werden. Ist die Terrasse ordentlich gesäubert und absolut trocken, kann mit der Ölbehandlung begonnen werden. Nach der Behandlung ist das Terrassenholz für eine Weile vor Verwitterung gefeit und strahlt in frischem Glanz. Beachten Sie: Um zu garantieren, dass das Exterior Oil richtig aushärten kann (Dauer: bis zu 48 Stunden), darf das behandelte Holz nicht mit Näße in Kontakt kommen!

Diese Hilfsmittel werden gebraucht:

Hier sehen Sie eine ideale Zusammenstellung der geeigneten Artikel für die Ölbehandlung. Das Woca Terrassenöl ist ein extra  konzipiertes Öl für draußen. Für die Nachpolitur ist eine Poliermaschine sinnvoll.

Hier sehen Sie eine ideale Zusammenstellung der geeigneten Artikel für die Ölbehandlung. Das Woca Terrassenöl ist ein extra konzipiertes Öl für draußen. Für die Nachpolitur ist eine Poliermaschine sinnvoll.

Vorgehensweise zum Ölen von Terrassenholz

  1. Sofern noch nicht erledigt, sind die Terrassendielen mit Woca Exterior Cleaner zu säubern. Für die Ölbehandlung muss die Terrasse getrocknet sein. Überdies sollte nur bei warmen, trockenem Wetter (minimal 13 Grad, empfohlen 18°C und wärmer) losgelegt werden.
  2. Vor einem Einsatz ist das Terrassenöl ordentlich umzurühren, bis es eine gleichmäßige Beschaffenheit hat. Nun ist es in einen geeigneten Behälter zu gießen.
  3. Der Applikator wird mit dem daran befestigten Pad in das Woca-Öl eingetunkt. Nun kann das Terrassenöl dünn und gleichmäßig aufgebracht werden. Dabei ist sinnvoll, in einer Ecke zu starten. Mit einem handelsüberlichen Pinsel gelangen Sie auch an die Stellen, die mit dem Applikator unerreichbar sind. Wenn zu viel Öl aufgetragen wurde, kann das Öl einfach weggewischt werden. Wenn zu wenig Terrassenöl aufgebracht worden ist, wird der Ölauftrag einfach nochmal durchgeführt.
  4. Ist der Terrassenboden trocken, kann mit einem Politur-pad oder einer Schleifmaschine mit Polieraufsatz nachpoliert werden. Dadurch kriegt die Oberfläche noch mehr Strapazierfähigkeit.
  5. Auch wenn der Terrassenboden getrocknet erscheint, benötigt das Woca-Öl in etwa zwei Tage, bis es feuchtigkeitsresistent ist. In diesen zwei Tagen ist der Terrassenboden trocken zu halten!
Zu 1.: Die zuvor mit Exterior Cleaner gründlich gereinigten Terrassendielen werden von grobem Schmutz befreit.

Zu 1.: Die zuvor mit Exterior Cleaner gründlich gereinigten Terrassendielen werden von grobem Schmutz befreit.

Zu Schritt 2: Das gründlich vermischte Terrassenöl von Woca wird in ein passendes Behältnis gegossen.

Zu Schritt 2: Das gründlich vermischte Terrassenöl von Woca wird in ein passendes Behältnis gegossen.

Zu 3.: Mit dem dafür vorgesehenen Applikator, einer Art Schrubber zum Aufbringen von Öl, wird das Öl aufgesogen.

Zu 3.: Mit dem dafür vorgesehenen Applikator, einer Art Schrubber zum Aufbringen von Öl, wird das Öl aufgesogen.

Zu Schritt 3: Von einer Seite her anfangend wird das Öl mit dem Padhalter einheitlich auf dem Holz verteilt.

Zu Schritt 3: Von einer Seite her anfangend wird das Öl mit dem Padhalter einheitlich auf dem Holz verteilt.

Zu 3.: Mit einem normalen Flachpinsel werden jene Stellen eingeölt, die der Padhalter nicht erreichen kann.

Zu 3.: Mit einem normalen Flachpinsel werden jene Stellen eingeölt, die der Padhalter nicht erreichen kann.

4.: Mit Polierpads oder einer Schleifmaschine mit Polieraufsatz kann der vollgesogene Terrassenboden nachpoliert werden - für mehr Widerstandsfähigkeit.

4.: Mit Polierpads oder einer Schleifmaschine mit Polieraufsatz kann der vollgesogene Terrassenboden nachpoliert werden – für mehr Widerstandsfähigkeit.

5.: Das vollständige Härten des Exterior Oil von Woca dauert ein bis zwei Tage. Solange darf das Holz keinesfalls mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen.

5.: Das vollständige Härten des Exterior Oil von Woca dauert ein bis zwei Tage. Solange darf das Holz keinesfalls mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen.

Wie reinige ich meinen Holzboden mit Holzbodenseife ?

Holzböden mit Seife reinigen

Da die WOCA Holzbodenseife ein reines Naturprodukt ist kommt sie gänzlich ohne Lösemittel und ohne hinzugefügte Duftessenzen aus. Die WOCA Bodenseife beseitigt Dreck gründlich, pflegt und schützt Ihren Holzboden vor dem Auslaugen. Ferner verleiht es Ihrem Holzboden ein abgestimmtes ästhetisches Äußeres und erhält dieses auf lange Zeit.

Die baubiologischen Qualitäten von Holz, wie beispielsweise der positive Effekt auf das Raumklima, können durch die häufige Pflegebehandlung mit der Holzbodenseife von WOCA bewahrt werden.

Die aufgetragene Holzbodenseife verleiht dem Dielenboden eine schützende Filmschicht. Dies kommt dadurch zustande, dass die Holzbodenseife von WOCA in das obere Porensystem des Holzes diffundiert und nicht nur auf der Holzoberfläche verbleibt.

Wischintervalle

Wie oft Sie putzen hängt vom Belastungsgrad Ihrer Holzoberfläche ab. Im Innenbereich sollten Sie ca. alle 1-4 Wochen nebelfeucht wischen.

Welche Mittel für welchen Boden

Helle oder weiß geölte Holzfußböden können mit WOCA Holzbodenseife weiß gereinigt werden, alle anderen hölzernen Oberflächen sind mit WOCA Bodenseife natur zu behandeln.

Worauf Sie beim Reinigen achten sollten

Bei Holzböden bitte keine Mikrofasertücher zum Behandeln verwenden. Das Putzen mit den reinigungsintensiven Mikrofasertüchern kann dazu führen, dass der Holzoberfläche  feine Verletzungen zugefügt werden. So wird auch der willkommene Seifen-Schutzfilm direkt wieder vom Holzfußboden entfernt. Auch sollte kein klares Wasser zum Nachwischen benutzt werden, da auch dadurch der Seifenbelag verschwindet.

Zur Vermeidung von eventuell auftretenden Wasserschäden sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht unnötiges Seifenwasser auf Ihrem Holz stehen lassen. Den Boden nur feucht wischen, nicht überfluten!

Was tun, wenn Schliere auftauchen

Zeigen sich Schlieren auf Ihrem Boden, haben Sie meist zuviel Seife verwendet. Das kommt hauptsächlich dann vor, wenn Sie lediglich einen Eimer zum Reinigen und Pflegen genommen haben. In diesem Fall sollte das Holz noch einmal mit nur halber Seifenmenge gewischt werden. Um einen homogenen Glanz zu bekommen, verwenden Sie nach der Trocknung des Bodens ein trockenes Bodentuch und reiben Sie diesen damit ab.

Schritt für Schritt Anleitung

Was Sie für die Reinigung Ihres Bodens benötigen:

Möchten Sie den Boden richtig reinigen und pflegen, benötigen Sie die WOCA Bodenseife Natur oder Weiß, einen Wischmop aus Baumwolle und zwei Eimer bzw. idealerweise einen Doppelfahreimer. Auch weiße Reinigungs-Pads mit dem richtigem Padhalter können sich als sehr nützlich erweisen.

Herstellen der Seifenlösung

Zwei Eimer mit leicht erwärmten Wasser (jeweils fünf Liter) füllen. Die Seife vor der Anwendung gut schütteln. Dann geben Sie eine Tasse Seife in einen der Eimer.

Wenn Sie Ihren Boden wischen

Tauchen Sie den Swepmop in das Seifenwasser. Wenn Sie den Mopp in das Seifenwasser eingetunkt haben, wringen sie diesen anschließend gut aus. Wischen Sie anschließend den Boden mit dem Swepmop. Das Seifenwasser nicht zu lange einwirken lassen und im Anschluss daran den Schmutz mit Swepmop aufwischen.

Den Mopp mit dem verschmutzten Wasser zur Säuberung einfach in den Eimer mit dem puren Wasser eintunken.

Hartnäckigen Schmutz beseitigen

Wenn dem Boden hartnäckiger Dreck anhaftet, greifen Sie am besten zu einem weißen Pad tragen damit die Seifenlösung auf. Anschließend nochmals mit sauberer Seifenlösung nachwischen und abtrocknen lassen. Putzen Sie auch hier nicht mit klarem Wasser nach.

Stellt sich diese Maßnahme als nicht effektiv heraus bzw. wenn die Verschmutzungen zu hartnäckig sind, können Sie zu intensiveren Mitteln wie dem WOCA Fleckenentferner oder dem WOCA Intensivreiniger greifen.

Nachölen mit dem geeigneten Produkt

Damit der Holzboden besser rückgefettet wird, ist es empfehlenswert, das ein oder andere Mal mit dem Ölrefrehser der Marke WOCA anstatt mit der Holzbodenseife zu wischen.

Die Holzbodenseife finden Sie auch in verschiedenen Gebindegrößen:

Holzbodenseife weiß 2,5 Liter
Holzbodenseife weiß 5,0 Liter
Holzbodenseife natur 5,0 Liter

Für eine vollständige Reinigung sind folgende Produkte empfehlenswert:

Swepmop

Der Systemmop ist ideal geeignet zum Reinigen mit Holzbodenseife

Wischmop
– Die durchdachte Auswringmechanik vereinfacht das
Ausdrehen der Fransen
– Das Twistverfahren erleichtert das einfache und
mühelose Auswringen des Schmutzwassers

 

 

 

Ölrefresher von WOCA

Ölrefresher auf naturgeölte Holzoberflächen einsetzen

WOCA Ölrefresher
– Verstärkt die natürliche Farbe des Holzes
– Sanfte Reinigung und Pflege des Bodens
– Einfache Auffrischung der geölten Holzoberfläche
– Hinterlässt einen matten, schützenden Ölfilm auf der
Oberfläche

 

 

Fleckenentferner von WOCAWOCA Fleckenentferner
– Entfernung von frischen Flecken
– Effektiv z.B. bei Flecken von Kaffee oder Rotwein
– Einfache Handhabung mit praktischer Pumpsprühdose

 

 

 

 

Doppelfahrwagen

Zur erleichterten Reinigung von Holzböden

Der Doppelfahreimer
Der Wagen besteht aus dem Laufgestell mit 4 leichtlaufenden weichen Lenkrollen mit optional montierbarem Metallbügel und 2 Eimern
mit Bügel, ergonomisch geformten Griffboden und Schütte. Die Eimer sind mit Farbmarkierungen rot/blau versehen. Der Doppelfahreimer ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich: In 2×15 Liter und in 2×25 Liter.