Informationen zur Geschichte und zur Produktpalette vom Schleifmaschinen-Fabrikanten Lägler

Qualität und Klasse mit Lägler-Maschinen

Die Walzenschleifmaschine 'Profit' ist ein professionelles, sauber arbeitendes Gerät.

Die Walzenschleifmaschine ‚Profit‘ ist ein professionelles, sauber arbeitendes Gerät.

Lägler ist eine Schleifmaschinen-Marke, die unter Parkettlegern sehr bekannt und beliebt ist. Der Hersteller ist in Europa an der Spitze im Bereich der Parkettschleifmaschinen. Der Hersteller zeichnet sich durch überzeugende Innovationen bei höchster Qualität aus. Der Grund, warum viele Profi-Parkettschleifer auf Lägler-Maschinen schwören, ist ausgesprochen simpel: Holzschleifmaschinen dieses Produzenten sind robust und qualitativ hochwertig. Die Maschinen sind für dutzende Schleifarbeiten konstruiert. Sie sind geeignet für verschiedene Schleif-Mittel. Das Schleifergebnis, das Parkettschleifer der Firma Lägler produzieren, ist kaum zu übertreffen. Und zu guter Letzt ist die Handhabung bei den meisten Schleifmaschinen kein Hexenwerk. Das überzeugt schließlich auch fleissige Leute, die gerne selbstständig bauen – die häufig eine Lägler-Maschine gegenüber anderen Herstellern bevorzugen.

Die Geschichte von der Eugen Lägler GmbH

Die Geschichte von Lägler ist die Geschichte, wie man mit Holzschleifgeräten erfolgreich sein kann. Sie reicht bis ins Jahr 1956 zurück, in das Dorf Frauenzimmern, einem Dorf nördlich von Stuttgart. Das erste Parkettschleif-Programm nannte Lägler ‚ELF‘ und steht noch heute für „Eugen Lägler Frauenzimmern“. Die Serie beinhaltete folgende Parkett-Schleifmaschinen: die ELF 1, eine unverwüstliche Walzenschleifmaschine, sowie die ELF 3, einem praktischen Randschleifer.

Die Produktionsserie war der Start von Läglers Schleifmaschinen-Imperium. Ab da an ging es in den Werkhallen von Lägler los. Zum Beispiel folgte Ende der 60er die Maßstäbe setzende Bandschleifmaschine HUMMEL. 1981 kam die mobile Rand- und Treppenschleifmaschine ELAN ins Angebot. Auch im Bereich der Walzen-Schleifmaschinen erfolgen neue Produktlinien. Mitte der 80er konzipierte der Konzern das zentrifugale Schleifsystem und benutzte es zur Fortentwicklung der Schleifmaschinen-Serie ELF. Diese Serie mauserte sich zum Renner unter den Schleifmaschinen zum Mieten, denn die Produkte dieser Serie sind anwendungsfreundlich und sehr stabil. Auch für Laien ist mit diesen Schleifmaschinen ein hervorragendes Schleifbild zu erreichen.

Nun ist die Geschichte noch lange nicht an ihrem Ende. Anfang der 90er Jahre erfolge die Markteinführung der Lägler TRIO, einer dreischeibigen Schleifmaschine. Sie bekam eine Vorrichtung zum Absaugen von Staub, mit der es erstmals möglich war so gut wie staublos zu arbeiten. Um die Jahrtausendwende folgten die leichte, doch stabile Ecken- und Randschleifmaschine FLIP und einige Jahre später die multifunktionale SINGLE, eine Einscheibenschleifmaschine für Fein- und Zwischenschliffe und für Arbeiten am Unterboden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.